Fachtagung: die heiße Phase

Nur noch wenige Tage bis Veranstaltungsbeginn: Letzte Änderungswünsche des Auftraggebers werden entgegen genommen und die Materiallisten werden ein letztes Mal überprüft.

In Bezug auf das Catering, galt es noch Einiges zu klären. Nachdem der Umfang der Versorgung durch die Schülerfirma des Schulzentrums Neustadt bekannt war, musste von unserer Seite noch der Transport organisiert werden. Fahrzeug und Fahrer waren rasch gefunden und Catering-Organisator Florian Reincke übernahm die Aufgabe, den Transport am Veranstaltungstag zu begleiten.

Der Empfang der Gäste gehörte genauso zu unseren Aufgaben wie die Betreuung der portugiesischen Delegation, die hauptsächlich von Alexander Gromann aufgrund seiner portugiesischen Sprachkenntnisse übernommen wurde. Für den Veranstaltungstag waren zusätzlich Dolmetscher eingeplant, die den Hauptvortrag simultan übersetzen sollten. Die weitere Aufgabenverteilung für den technischen Aufbau und die anschließende Betreuung waren schnell abgestimmt.

Die technischen Anforderungen konnten überwiegend durch das Equipment des TBZ abgedeckt werden. Dazu gehörte:

  • Bühnenfläche 4x5x0,4m mit Rednerpult für Show-Act und Referenten
  • Traversen-U und Tower, inkl. Der dafür notwendigen Bodenplatten
  • Moltonabhängung im Bereich der Szenenfläche
  • Beschallungsanlage, bestehend aus 2 Basslautsprechern und 2 Topteilen
  • Mikrofone und Sendestrecken für Redner und Musiker
  • 1x analoges Ton-Mischpult
  • 1x Endstufe
  • Bühnenbeleuchtung:
  • 2x Mac300 Wash Moving Lights
  • 2x PC-Scheinwerfer
  • 2x Stufenlinsen Scheinwerfer
  • 4x 1kW-Fluter für die Beleuchtung der Ausstellungswände
  • Anschlagsmaterial und Safetys
  • 1x Dimmerwagen
  • 1x DMX-Interface zur Steuerung des Bühnenlichts
  • 4x Kamera zur Dokumentation der gesamten Veranstaltung in Photographie und Film
  • Laptops, Beamer und Floorspots für sämtliche Workshop-Räume.

Unsere Ausbildungsbetriebe haben uns bei der Ergänzung unserer Ausstattung sehr geholfen. Sie konnte um die folgenden Punkte kostengünstig erweitert werden:

  • 7x Metaplanwand als Ausstellungsfläche für die Projektgalerie
  • 1x Beamer
  • 1x Leinwand mit Rückprojektionstuch
  • 2x 42“-Monitor für Präsentationszwecke
  • 8x PAR 56 LED Scheinwerfer für farbiges Bühnenlicht
  • Bestuhlung für 100 Besucher

Am 6. März, 09.00 Uhr, ging es los!

  • Beginn des Aufbaus der Veranstaltung unter Anwesenheit der portugiesischen Gäste
  • Begleiteter Rundgang und anschließende Erklärung von Technischen Abläufen des Aufbaus
  • Vorstellung der Schule und der Lehrkräfte

Ab 13 Uhr

  • Mittagessen in der Arbeitsamtskantine
  • Letzte Korrekturen bei der Aufstellung der Projektgalerie

14:30 Uhr bis 15 Uhr

  • Anmeldung der Teilnehmenden und Aushändigung der Tagungsmappe
  • Ausstellung von Schülerprojekten (Projektgalerie)

15 Uhr

  • Beginn der Veranstaltung: Begrüßung durch  Jörg Metag, Schulleiter des Technischen Bildungszentrums Mitte

15:20 Uhr bis 15:50 Uhr

  • Impulsvortrag über die “Möglichkeiten und Grenzen der Kompetenzbewertung“ von Prof. Dr. Wolfram Meyerhöfer, Uni Paderborn

15:50 Uhr bis 16:30 Uhr

  • Kurzvorstellung des Projekts SOSHIP durch die Schüler/innen der Klasse VAT 121 des TBZ-Mitte, Auszubildende des Berufs “Fachkraft für Veranstaltungstechnik”
  • Kaffeepause mit Musikdarbietung

16:30 Uhr bis 18:00 Uhr

18:00 Uhr bis 18:15 Uhr

  • Tagungsfeedback (Plenum)

18:15 Uhr bis 19 Uhr

  • Tagungsausklang mit Imbiss und Musikdarbietung

Das Zeitraffer-Video zeigt, wie sich die Pausenhalle des TBZ innerhalb weniger Stunden in einen professionell gestalteten Veranstaltungsraum verwandelt: > Hier gehts zum Video <