Projekt loxfactory

Am Gymnasium Loxstedt wird eine freiwillige AG angeboten, die als Schülerfirma loxfactory.de im Internet auftritt – allerdings bisher ohne eigenen Rechtsstatus.

Die Mitglieder der AG gestalten für reale Kunden Internetseiten, Logos, Flyer etc. und werden im Gegenzug im Umgang mit dem PC und der für die Auftragsbearbeitung genutzten Software qualifiziert. Dies geschieht in Kooperation mit dem Jugendzentrum der Gemeinde „düne4“. Herr Hillman vom Jugendzentrum führt die Qualifizierung im PC-Raum des JUZ durch, der Lehrer Herr Oltmanns leitet die AG in der Schule.

Kernteam der loxfactory

Da es bisher noch keine rechtliche Grundlage für den Betrieb als reguläre Schülerfirma gibt, werden auch die erstellten Produkte nicht verkauft. Für die erbrachten Leistungen der AG-Mitglieder erhält die Schule hin und wieder Sachspenden oder kleine Vergünstigungen für die teilnehmenden Schüler/innen.

Die AG-Mitglieder Marie Stindt, Ina Szyslo und Mailin Busko möchten die Arbeit in der AG professioneller gestalten und zu diesem Zweck eine Schülerfirma gründen – eventuell unter unter dem Dach des schuleigenen Fördervereins. Für dieses Vorhaben erhalten sie Unterstützung von Herrn Uhlig-Schoenian, Mitglied des gemeinnützigen Vereins BALANCE e.V. Er übernimmt die Aufgabe, das Gründungsteam zu begleiten und zu coachen sowie dessen Mitglieder in der Methode des Projektmanagements zu schulen. Der Erwerb von Projektmanagement-Kompetenz soll die Mitglieder des Gründungsteams in die Lage versetzen, den Gründungsprozess weitgehend selbstständig zu organisieren.